evangelisch, weil das Evangelium die Grundlage des Glaubens ist.
Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben.

Evangelium, das ist die gute Nachricht in der Bibel, von der Liebe Gottes zu uns Menschen durch seinen Sohn Jesus Christus. Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.

freikirchlich, weil die Mitgliedschaft bei uns auf eigener, freier Entscheidung beruht.Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unseren Haushalt bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder.

Gemeinde am Ort weiß sich von Gott mit anderen Gemeinden verbunden. Obwohl wir selbständig sind, wollen wir nicht unabhängig voneinander sein. Wir gehören zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Deutschland (KdöR), zusammen mit ca. 850 Gemeinden und 82000 Mitgliedern in Deutschland.

Baptisten, weil bei uns nur Menschen getauft werden, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen. Das entspricht dem biblischen Vorbild.

Als Baptistengemeinde bekennen wir uns zu den Grundlagen reformatorischer Theologie. Die vier Grundsätze der Reformation lauten sola gratia, sola fide, sola scriptura und solus Christus!

sola gratia – allein die Gnade

Unsere Rettung in Jesus Christus ist ein Geschenk Gottes an uns und bedarf keiner menschlichen Leistung oder Gegenleistung. So sagt der große Völkerapostel Paulus in seinem Brief an die Epheser:

„Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme“

(Epheserbrief,Kapitel 2, Verse 8-9)

sola fide – allein der Glaube

Der Glauben an Jesus Christus ist der Schlüssel zu unserer Rettung. Dieser Glaube ist keine menschliche Tat, sondern ein großartiges Geschenk Gottes an uns, das von uns Menschen nur angenommen werden muss. Die Heilige Schrift sagt unmissverständlich, dass wir nur durch den Glauben an Jesus Christus vor Gott gerecht werden können.

sola scriptura – allein die Heilige Schrift, die Bibel

Zu unserem Selbstverständnis gehört die Überzeugung, dass die Bibel als die Heilige Schrift Gottes für uns in jeder Beziehung normativ und damit verbindlich für Glauben und Leben ist. Aus diesem Grunde genügt es uns vollkommen, wenn wir unseren Glauben allein auf die Aussagen der Bibel begründen und nicht auf Traditionen und Überlieferungen der Kirchenväter aus der früheren Christenheit.

solus Christus – allein Jesus Christus

Wir sind ebenfalls davon überzeugt, dass wir nur durch Jesus Christus von der ewigen Verlorenheit gerettet werden können. Deswegen bekennen wir uns offen und mutig zu Jesus Christus als unserem Herrn und dem alleinigen Retter der Welt. Dieser Jesus Christus sagt uns im Evangelium des Johannes:

„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“

(Johannesevangelium, Kapitel 14, Vers 6)

Organisatorisch ist jede Ortsgemeinde selbständig. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ der Gemeinde. Dort darf jedes Mitglied in allen wesentlichen Fragen des Gemeindelebens mit entscheiden. Die Gemeindeversammlung beruft aus ihrer Mitte die Gemeindeleitung, die Ältesten der Gemeinde. Innerhalb der Gemeinde gibt es verschiedene Gemeinde- und Dienstgruppen. Hier treffen sich Menschen verschiedenen Alters um Gemeinschaft zu haben, gemeinsam in der Bibel zu lesen und mit- und füreinander zu beten.

Als Freikirche treten wirfür die Trennung von Kirche und Staat ein. Das bedeutet, u. a. dass in unseren Gemeinden keine Kirchensteuer erhoben wird. Sämtliche Aufwendungen – vom Gehalt des Pastors, über den Bau und Unterhalt des Gemeindehauses, der Kinder- und Jugendgruppen bis hin zur Unterstützung für Menschen in Not – bestreiten wir aus Spenden und freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder.

Rechtlich und organisatorisch gehören wir zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. Zu diesem Kirchenverband zählen über 850 Gemeinden mit ca. 82.000 Mitgliedern.
Auf Länderebene sind wir in Landesverbänden organisiert. Zum Landesverband Bayern gehören über 50 Gemeinden mit ca. 5.000 Mitgliedern. Global sind wir im Weltbund der Baptisten eingebunden, die mit ca. 43 Mio. Mitgliedern in über 190 Bünden in verschiedenen Ländern dieser Welt organisiert sind.

Direkt zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden.